Rundbrief zum Ende

Weltwärts und der BDKJ (die Organisationen, die mich nach Indien entsendet haben) sehen das Konzept von Rundbriefen vor. Darüber sollen möglichst viele Leute von meiner Arbeit und meinen Erfahrungen informiert werden.

Zum Ende meines Jahres habe ich nochmal einen solchen Brief geschrieben. Allerdings auf eine etwas andere Art und Weise. Ich habe schon nach einigen Wochen in Indien angefangen mir Situationen und Momente zu notieren, die mein Herz berührt haben. In diesem Rundbrief teile ich einige davon.

Rundbrief

4 Gedanken zu „Rundbrief zum Ende“

  1. „Lebe den Augenblick“ – fällt mir zu deinen berührenden Momentaufnahmen ein – das ist dir sehr gut gelungen, vorallem hast du es geschafft, diese Begebenheiten in deinem inneren Schatzkästchen zu sammeln und sie als Geschenk zu empfangen. Dass dir das auch in deinem Zuhause in Deutschland oder wo immer du auch lebst gelingen möge, wünsche ich dir aus ganzem Herzen!! Herzliche Grüße Helene

    Liken

    1. Liebe Helene, vielen vielen Dank für deine lieben und aufbauenden Worte! Ich bin mehr als dankbar für alles, was ich erleben durfte und das werde ich immer im Herzen tragen. Alles Gute Dir und drück den Tobi fest!

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s